Aufs Kranksein gibt´s Prozente!

 

Ich gehe ja überhaupt nicht gerne zum Arzt! Wer nicht krank ist, wurde nur noch nicht gut genug untersucht. So langsam fange ich auch an, so meine Schwierigkeiten mit den Apotheken zu haben. Auch da gibt es mittlerweile Gutscheine, Kundenkarten, Bonuskarten, Treuetaler, Treuepunkte, Payback für Laydown und jetzt auch den Super-Sale-Montag mit sage und schreibe 20% Nachlass auf alle rezeptfreien Medikamente!!! Wusste ich das? Nein, wusste ich nicht! Wollte ich das? Nein, wollte ich nicht.

Aber was man sich da sparen kann, wurde mir erst klar, als ich heute die Apotheke betrat. Ich wollte einfach nur eine schnöde Zeckenzange kaufen, die kleinen Biester sind ja ganz schön aktiv. Mit dem dann, auf mich einstürzenden, Ansturm, hatte ich nicht gerechnet. Eine Menschenschlange wie beim 43. Abschiedskonzert der Rolling Stones. Wahrscheinlich kommen die Jungs auch zum Medi-Sale, wie sonst schaffen sie es, ihre Körper immer wieder auf die Bühne zu zerren? Vor mir stehen Rentner, junge Mütter, Vollzeitkranke, Arbeitslose und solche, die es werden wollen, Alte und Junge mit Rollator (wann haben die Rollwagenbesitzer so inflationär zugenommen?) und Menschen wie ich, mit dem Wunsch nach einer Zeckenzange.

Was wollen die alle hier? Das Wetter ist schön, eigentlich ist man da doch lieber gesund. Da ich seit zehn Minuten in Warteposition 9 verharre, weil die Frau, die dran ist, ein ausführliches Gespräch über Verdauungsprobleme benötigt, bekomme ich mehr von den Beschwerden meiner Mitmenschen mit, als mir lieb ist.

Dran-Frau:

„Ahhhh ja, Ballaststoffe, meinen Sie? Man hört es ja überall, aber warum den Ballaststoffe? hat das für Sie keinen negativen Beigeschmack? Ich bitte Sie! Ballast!!! Hört sich für mich nicht verdauungsanregend an! Beim Wort schnürt sich mir schon der Magen zu!“

Apothekerin/
PTA:

„Die Ballaststoffe in den Lebensmitteln, die Sie essen, sorgen für eine regelmäßige Verdauung! Nur Weißmehlprodukte sind schlecht!“

Dran-Frau:

„Haben dann alle Italiener Verstopfung?“

Apothekerin/
PTA (man weiß es nicht):

„Ich glaube nicht!“

Dran-Frau:

„Warum wollen Sie mich dann mit ihrem Ballast belasten?“

Apothekerin/
PTA (jetzt weiß sie es nicht):

„Entschuldigung, das haben Sie jetzt falsch verstanden. Sie haben mich gefragt, was Sie für einen regelmäßigen Stuhlgang tun können!“

Dran-Frau:

„20% auf Alles?“

Apothekerin/
PTA (hoffnungsvoll):

„Ja, auf alle rezeptfreien Medikamente.“

Dran-Frau:

„Dann nehme ich 3 Packungen von ihrem stärksten Abführmittel und zur Vorbeugung noch etwas gegen Durchfall! Haben Sie auch gute Appetitzügler? Vielleicht zum Kauen, mit Schokogeschmack? Dann jeweils eine Packung Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen, davon aber nur eine 10er, man hört ja so Einiges, von wegen Herzinfarkt und so! Haben Sie auch was Rezeptfreies bei Kreislaufschwäche? Ich brauch die Schmerzmittel wirklich! Wenn Sie wüssten, was ich schon alles hinter mir habe!!! Da fällt Ihnen nichts mehr ein! Aber ich sag immer, alles ist besser als Krebs! Vergessen Sie meine Treuetaler nicht!“

Apothekerin/
PTA (geschult höflich):

„Natürlich nicht! Das macht dann 43,25 €.“

Dran-Frau:

„Und was ist mit den 20 Prozent???“

Apothekerin/
PTA (ungeschult verzweifelt):

„Die sind schon runter!“

Dran-Frau:

„Ohhh, ganz schön happig! Na ja, was tut man nicht alles für die Gesundheit! Bis nächsten Montag!“

Jetzt bin ich Nummer 8….

© Sunny Möller

Advertisements

12 Gedanken zu “Aufs Kranksein gibt´s Prozente!

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s