Relativ groß

Relativ groß

Die Welt ist zu groß für dich,
die Sterne zu weit für dich,
die Berge zu hoch für dich,
die Schluchten zu tief für dich,
die andern zu schnell für dich,

Sand, so klein, füllt die Strände der Welt für mich,
Sterne, trotz der Entfernung, sind greifbar für mich,
Berge kann ich erklimmen für mich,
ich kann fallen und aufstehen für mich,
das Ganze, in der richtigen Zeit für mich.

Warum keine Furcht vor dem kleinsten,
unspürbar, unscheinbar und leise,
dringt es zu dir, in einer Weise,
siehst es nicht kommen, ist einfach da.
Lernst das Aufschauen, von oben herab,
siehst endlich das Kleinste, relativ groß.

© Sunny Möller

2 Gedanken zu “Relativ groß

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s